Degiro – Test und Erfahrungen

DEGIRO ist ein 2013 in den Niederlanden gegründeter Broker für Privatanleger. Seit 2014 können auch deutsche Kunden ein Konto eröffnen. Der Broker bietet Kunden Zugang zu weltweit 50 Börsen auf allen Kontinenten. Gehandelt werden können Aktien, ETFs, Anleihen, Optionen, Futures, Fondsanteile, Zertifikate, Optionsscheine und CFDs. DEGIRO bezeichnet sich selbst als Großhandelsbroker für Privatanleger, der besonders günstige Konditionen bietet.

Bislang haben etwa 300.000 Kunden in 18 europäischen Ländern ein Konto bei DEGIRO eröffnet. Der Broker ist in den Niederlanden durch die dortige AFM Autoriteit Financiële Markten reguliert und lizenziert. Es besteht eine Sicherung der Einlagen bis 50.000 EUR. Ob sich die Anmeldung bei DEGIRO lohnt, wollten wir in unserem DEGIRO Broker Test herausfinden. Die Ergebnisse und Erfahrungen im Test stelle wir hier vor.

➔ Zur DEGIRO Homepage ➔ Kontoeröffnung

Die wichtigsten Fakten zum Broker DEGIRO

Broker: DEGIRO B.V.

Link zum Broker: www.degiro.de

Gründung: 2013/2014

Hauptsitz: Amsterdam

Regulierung: AFM Autoriteit Financiële Markten (Niederlanden)

Handelsplattform: Eigenentwicklung, Desktop-Version und App für Android und iOS

Produkte: Aktien an mehr als 50 Börsen, ETFs, Investmentfonds, ETFs, Futures, Optionen, Anleihen, Zertifikate, Optionsscheine, Forex, CFDs

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französich u.a.

Mindesteinzahlung: keine

Regulierung und Sicherheit

Regulierung und Sicherheit von Degiro DEGIRO B.V. unterhält zwar in Deutschland ein Büro für den deutschen Kundenservice, der Hauptsitz ist jedoch in Amsterdam in den Niederlanden. Das Unternehmen ist durch die niederländische Aufsichtsbehörde AFM lizenziert und reguliert.

Das Geld der Kunden sowie Wertpapiere werden bei europäischen Banken, getrennt vom Vermögen von DEGIRO aufbewahrt. Es besteht damit eine Sicherung bis zu einem Einlagen– und Depotwert von 50.000 EUR je Kunde beziehungsweise Konto. Die staatliche Einlagensicherung für private Spareinlagen greift nicht.

Die Kundendaten werden verschlüsselt übertragen und auf externen Servern mit besonderer Sicherung gespeichert. Bislang sind keine Unregelmäßigkeiten in Sachen Sicherheit oder Auszahlungen bekannt. DEGIRO gehört damit zur Gruppe der sicheren und in der EU regulierten Brokern.

Die Handelsplattform von DEGIRO

Handelsplattform von DegiroFür den Handel bietet DEGIRO seinen Kunden Eigenentwicklungen an, die entsprechend den eigenen Trading–Erfahrungen der Gründer programmiert wurden. DEGIRO wurde von ehemaligen Investmentbankern in renommierten Banken beziehungsweise Investmenthäusern gegründet. Für das Trading auf Desktop-Rechnern stehen eine Trading-Plattform zum Download und eine Webversion zur Verfügung.

Für Mobilgeräte gibt es eine App, die für Android und iOS jeweils kostenlos heruntergeladen werden kann. Die Plattform macht einen aufgeräumten und übersichtlichen Eindruck. Der Umgang und das Absetzen von Orders ist schnell gelernt. Die Orders können mit vielen verschiedenen Orderzusätzen versehen werden, was beim Risikomanagement und Strategie-Trading enorm hilft. Darüber hinaus gibt es jede Menge Tools und Indikatoren für die Chartanalyse. Im Forex-Handel gibt es einen Auto FX Trader zum automatischen Handel, der zudem preislich sehr günstige Odergebühren mit sic bringt.

Handelsangebot und Konditionen

Handelsangbot von Degiro
Das Handelsangebot bei DEGIRO lässt kaum Wünsche offen. Folgendes kann weltweit an über 50 Börsen gehandelt werden.

Aktien

ETFs & Investmentfonds

Optionen

Futures

Optionsscheine

CFDs

Hebelzertifikate

Währungen (Forex)

Anleihen

Die Gebühren sind im Vergleich zu anderen Anbietern sehr günstig. Das Angebot richtet sich jedoch an Anleger mit einem gewissen Basiswissen.

Aktienhandel

Für den Aktienhandel haben Anleger Zugriff alle wichtigen europäischen und internationalen Börsenplätzen einschließlich den US-Börsen. Im Xetra-Handel wird eine Gebühr von 2,00 EUR, zuzüglich 0,026 % des Ordervolumens je Auftrag verlangt. Ansonsten sind die Gebühren abhängig vom jeweiligen Börsenplatz. Für Orders an der Frankfurter Börse werden 7,50 EUR plus 0,026 % des Ordervolumens verlangt. Die Orders an US Börsen schlagen lediglich mit 0,50 EUR, zuzüglich 0,058 % je Aktie zu Buche.

ETFs

Für den Kauf oder Verkauf von EFTs werden üblicherweise 2,00 EUR je Order, zuzüglich 0,038 % vom Ordervolumen berechnet. Die Ausgabeaufschläge richten sich nach den Anbietern. Bei vielen ETFs wird kein Ausgabeaufschlag verlangt.

Börsennotierte Fonds

Die Kosten für börsennotierte Investmentfonds betragen 7,50 EUR je Order sowie 0,1 % des Ordervolumens. FundShare Cash Fonds und Morgan Stanley Cash Funds können kostenfrei erworben werden.

Anleihen

Für den Erwerb von Anleihen im Xetra-Handel sowie an der Frankfurter Börse werden 5 EUR und zusätzlich 0,058 % des Ordervolumens verlangt. Für Anleihen aus den Niederlanden, Belgien, Portugal und Frankreich werden 2,00 EUR sowie 0,068 % des Ordervolumens berechnet. OTC-Käufe kosten 75 EUR plus 0,038 % des Ordervolumens.

Optionen

Optionen, die an der Eurex gekauft oder verkauft werden, kosten 0,90 EUR je Kontrakt. Für Euronext LIFFE berechnet DEGIRO mit 2,15 EUR je Kontrakt und für US Optionen an der CME, CBOE oder NYMEX 0,50 EURO je Kontrakt. Bei der Ausübung, Zuteilung und beim Cash Settlement kommen jeweils noch einmal 1 EUR hinzu. Bei US-Optionen kommen für das Halten jeden Monat 5 EUR hinzu.

➔ Zur Degiro Homepage ➔ Kontoeröffnung

Futures

Für den Kauf von Futures fallen abhängig von der Börse 1,65 EUR bis 2,15 EUR an. OMX Futures kosten 0,65 EUR zuzüglich 0,02 % des Nominalwertes, US Futures 0,50 EUR zuzüglich Börsengebühr und 5 EUR pro Monat Haltegebühr. Die Ausübung, Zuteilung beziehungsweise Cash Settlement kosten zusätzlich 1 EUR je Kontrakt.

Forex und CFDs

Bei Forex-Handel stehen etwa 70 Währungspaare zur Verfügung. CFD-Handel ist auf Aktien, Fonds, ETFs, Futures, Zinsen und Rohstoffe möglich. Im Devisenhandel über den Auto FX Trader werden fixe Gebühren von 0,1 % des Ordervolumens berechnet. Für manuelle müssen 10 EUR plus 0,02 % des Ordervolumens entrichtet werden. Bei CFDs werden Spreads von 1,25 % berechnet.

Hebelbegrenzung bei DEGIRO

Gemäß einer Anordnung der europäischen Aufsichtsbehörde ESMA aus 2018 dürfen private Trader im Forex- und CFD-Handel nur noch beschränkte Hebel verwenden:

Gemäß den bestehenden Begrenzungen beim Handel mit Hebeln für Kleinanleger betragen die maximalen Hebel:

1:30 (3.33 Prozent Margin) für Forex Majors
1:20 (5 Prozent Margin) für (Haupt-) Index CFDs, Forex Nebenwerte & Gold CFDs
1:10 (10 Prozent Margin) für andere Rohstoffwerte außer Gold
1:5 (20 Prozent Margin) für Einzelwerte (Aktien CFDs) und andere Basiswerte
1:2 (50 Prozent Margin) für CFDs auf Kryptowährungen

Demo-Konto und Schulungen

DEGIRO wurde ursprünglich als Plattform für institutionelle Händler gegründet und erst später für Privatkunden geöffnet. Der Broker richtet sich hauptsächlich an erfahrene Trader, die bereits über Grundwissen im Börsenhandel und zu den angebotenen Produkten verfügen. Ein Demo–Konto und Schulungen werden nicht offeriert. Trader, die die günstigen Konditionen bei DEGIRO nutzen wollen, müssen, wenn sie noch nicht über das erforderliche Basiswissen verfügen auf andere Lernquellen zurückgreifen.

Kundenservice

Kundenservice von DegiroDer Kunden-Support von DEGIRO ist telefonisch oder über E-Mail innerhalb der Börsenzeiten zwischen 8:00 und 22:00 Uhr zu erreichen.

Telefon-Hotline: 0049 (0)69 365 065 457 (08:00 bis 22:00)
E-Mail: kundenservice@degiro.de

Postanschrift:

DEGIRO BV
Amstelplein 1
Rembrandt Tower 9. Stock
1096 HA Amsterdam
Niederlande

Wie kann man bei DEGIRO ein Konto eröffnen?

Kontoeröffnung bei DegiroDie Kontoeröffnung bei DEGIRO ist in wenigen Schritten erledigt. Hierzu müssen Anleger auf den Button Depotkonto eröffnen klicken und danach die persönlichen Daten sowie die Telefonnummer und E-Mail eintragen, ein Passwort festlegen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. Verschiedene Kontotypen werden nicht angeboten.

Anschließend muss eine Überweisung per SEPA Banküberweisung vorgenommen werden. Hierfür gibt es keinen Mindesteinzahlungsbetrag. Mit der Überweisung vom Bankkonto findet gleichzeitig die vorgeschriebene Verifizierung statt, für die Eröffnung des Bankkontos ja bereits einmal eine Verifizierung stattgefunden hat. Ein PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren ist also nicht notwendig, was die Anmeldung bei DEGIRO wesentlich vereinfacht.

➔ Zur Degiro Homepage ➔ Kontoeröffnung

Fazit zu DEGIRO nach unseren Tests und Erfahrungen

Kritik an Degiro
DEGIRO ist ein Broker, den wir von Aktienrunde.de uneingeschränkt empfehlen empfehlen können.

Einschränkung: Für Börsenneulinge ohne Basiswissen werden weder ein Demo-Konto noch Schulungen oder Lernmaterial angeboten. Ein gewisses Grundwissen sollte also vorhanden sein oder muss sich aus anderen Quellen erarbeitet werden.

Der Broker hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und wird durch die dortige AFM reguliert und lizenziert. Das Handelsangebot bei dem Broker ist sehr umfangreich und spricht auch professionelle Trader an. Die Gebühren für Orders sind über fast alle Asset-Klassen als sehr günstig zu bewerten. Die Handelsplattformen sind Eigenentwicklungen, bieten jedoch größtmöglichen Komfort und Übersicht.

Eine Vielzahl an Orderzusätzen sowie Tools und Indikatoren für die Chartanalyse sind verfügbar. Die Handelsplattformen können auf Desktop-Rechnern als Download- oder Web-Version oder mobil als App für iOS und Android genutzt werden. Es werden Realtime-Kurse angezeigt. Es gibt jedoch keine Kursgarantie, sodass Slippage grundsätzlich möglich ist.

Kommentare sind geschlossen.

© Copyright 2013-2019 Aktienrunde.de - Alle Angaben ohne Gewähr | News | Risikobelehrung | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Jobs |
Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und haben aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 66 und 89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.